Fragen & Anworten

Manche Fragen stellen sich meinen Kunden und mir immer wieder:

Internetauftritt! Wie ist der Ablauf?

Haben Sie schon ein Logo, Flyer oder Visitenkarten?

Dann sollte Ihr Internetauftritt zu diesen Materialien passen. Damit sich das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens zu einem harmonischen Ganzen fügen kann.

In einem Vorgespräch klären wir gemeinsam, an wen sich Ihre Webpräsenz richtet und welche Wünsche Sie haben.

Auf dieser Grundlage erhalten Sie zwei Gestaltungsvorschläge, von denen dann einer weiterentwickelt wird.

Gerne berate ich Sie auch bei der Wahl eines für Ihre Bedürfnisse passenden Providers.

Sie haben noch kein Logo, Flyer oder Visitenkarten?

Gerne gestalte ich auch Ihr Logo, Ihre Geschäftsausstattung und Werbematerialien.

Aber es gibt doch überall fertige Vorlagen?

Viele Provider bieten ihren Kunden vorgestaltete Templates zur kostenlosen Nutzung an. Auch für Blogsysteme wie Word-Press gibt es eine Vielzahl fertiger Vorlagen die man um Logo und Texte ergänzen kann.

Für den privaten Bedarf reicht es wirklich oft aus, eines dieser Templates zu nutzen.

Meine Kunden sind jedoch zumeist Freiberufler, Arztpraxen, Kanzleien oder auch Künstler und kleine Unternehmen, denen es ein eigenes Gesicht zu geben gilt. Daher basiert meine Arbeit auf eigens erstellten Entwürfen, die mir den Spielraum geben Sie oder Ihr Unternehmen so zu präsentieren wie Sie auch wahrgenommen werden möchten: individuell und einzigartig.

Agentur oder freiberuflicher Webdesigner?

Abhängig von Umfang und technischen Ansprüchen Ihres Projektes stehen Sie vor der Entscheidung für eine Agentur oder einen freiberuflichen Webdesigner oder Grafiker.

Eine Agentur bietet Ihnen auf einen Schlag einen großen Fundus an Technik und Techniken. Für umfangreiche und technisch anspruchsvolle Projekte die sicherere - wenn auch wahrscheinlich etwas kostenintensivere - Wahl. Denn dieser permanent bereitgehaltene Fundus hat natürlich auch seinen Preis. Gerne empfehle ich Ihnen Agenturen mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Als Freiberuflerin wähle ich - bei Bedarf - die zu Ihrem Projekt passende Dienstleister aus meinem Netzwerk.

Aber im Internet habe ich die Erstellung eines Logos für nur 39 EUR gesehen?

Seiten die Fotos, Logos und sogar die Gestaltung von Internetauftritten für ein paar Euro zum Pauschalpreis anbieten, findet man leider immer häufiger.

Das sind Dumping-Preise, mit denen freiberuflich tätige Webdesigner und Gestalter nicht mithalten können und wollen.

Wir beraten, entwickeln Ideen und Konzepte und setzen diese um. Unser Ziel ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Aber diese Arbeit kostet auch Zeit. Wenn man von seiner Arbeit leben will und muss, kann man ein Logo, an dem man inkl. aller Leistungen mindestens 5-6 Stunden arbeitet und dass Sie dann über viele Jahre nutzen wollen, nicht für 39 EUR verkaufen.

Gute Arbeit gegen faire Bezahlung. Etwas, das jeder sich und auch Anderen wünschen sollte.

Den Internetauftritt selber pflegen?

Nutzung eines Content-Management-Systems

Noch vor drei bis vier Jahren habe ich kleinen Unternehmen abgeraten, wenn Sie mit dem Wunsch an mich herantraten ihre Webseiten selber pflegen zu wollen. Denn die Installation und Einrichtung eines Content-Management-System (CMS) wäre um einiges teurer geworden. Aber dieser Aufwand lohnte sich erst, wenn oft an den Seiten geändert worden wäre.

Es gibt sehr leistungsstarke und noch dazu kostenlose Content-Management-Systeme, die die Gestaltung und Pflege Ihres Internetauftrittes inzwischen sehr komfortabel machen. Ich persönlich setze dabei auf Contao tl_files/com_neu/Contao_Web.png , dessen Technik, Stabilität und Erweiterungsmöglichkeiten ich sehr schätze.

Sicher sind die initialen Kosten noch immer höher, als bei einem statischen Internetauftritt, den Sie nicht selber ändern können. Und auch wenn einer Ihrer Mitarbeiter die Pflege übernehmen und entsprechend geschult werden soll oder das Paket das Sie bei Ihrem Provider (Strato, 1und1 etc.) gebucht haben, nicht leistungsstark genug ist, entstehen zusätzliche Kosten.

Trotzdem denke ich, dass sich der Einsatz inzwischen lohnt. Gemeinsam finden wir die für Ihre Bedürfnisse passende Lösung.

Braucht heute jeder eine Facebook-Seite?

Facebook, Twitter, Blog...

Web 2.0 und Social Media  - aber muss wirklich jeder und jedes Unternehmen alles mitmachen?

Immer wieder fragen mich Kunden, ob sie denn jetzt auch "so eine Facebook-Seite haben müssen?".

Ich denke nein. Denn was soll z. B. ein Handwerker oder ein kleines Geschäft, auf seiner Facebook-Seite mitteilen, was nicht auch auf seiner Homepage zu finden ist. Solche Netzwerke und Blogs bringen für Unternehmen erst dann etwas, wenn es

  • regelmäßig etwas Neues mitzuteilen gibt (Rabattaktionen, Neuigkeiten o.ä.),
  • Interesse an den Informationen vorausgesetzt werden kann,
  • jemand Zeit und Freude hat, diese Netzwerke zu pflegen.

Aufwand und Nutzen müssen also auch hier in einem sinnvollen Verhältnis stehen...